Das Fach Sport

Sich bewegen ist mehr als „fit sein“

Der Sportunterricht am Lise-Meitner-Gymnasium Norderstedt ermöglicht ein vielseitiges Lernen. Da sich die Schülerinnen und Schüler sowohl sozial, geistig als auch körperlich begegnen, wird nicht nur die sportliche Leistungsfähigkeit und das Gesundheitsbewusstsein verbessert und gestärkt, sondern auch das soziale Miteinander gefördert.

Klassenstufe Themen (Auswahl)
5. bis 8. Klasse 3-stündig
Ausnahme 6. Klasse In einem Halbjahr erfolgt ein 2–stündiger Schwimmunterricht und 1-stündiger Sportunterricht, im anderen Halbjahr erfolgt ein 3-stündiger Sportunterricht
9. bis 10. Klasse 2-stündig
11. bis 13-Jahrgang 2-stündig

Lehrkräfte

Name (Kürzel) Fächerkombination Kontakt
Drews, Jerre (Dw) E, WiPo, Sp timjerre.drews@schule-sh.de
Kohl, Thomas (Ko) Bio, Sp thomas.kohl@schule-sh.de
Krüger, Torben (Kr) E, Sp torben.krueger@schule.landsh.de
Lammers, Jochen (Lm) Sp jochen.lammers@schule-sh.de
Mrosek, Marita (Mr) Ch, Sp marita.mrosek@schule-sh.de
Mohammadzadeh, Alireza (Mz) Ph, Sp alireza.mohammadzadeh@schule-sh.de
Oevermann, Marko (Oev) Ek, Sp marko.oevermann@schule-sh.de
Papenhagen, Corinna (Pa) E, Sp, L corinna.papenhagen@schule-sh.de
Polleit, Jasmin (Pol) E, Sp jasmin.polleit@schule-sh.de
Schwarz, Jessica (Sa) D, Sp jessica.schwarz@schule-sh.de

Inhalte und Ziele des Faches Sport

Profil des Faches

Das Hauptziel des Sportunterrichts ist es, die Freude am Sport und an der Bewegung zu vermitteln und die Schüler*innen so zu einem aktiven Lebensstil über den Unterricht hinaus zu motivieren (siehe Kooperation zwischen Verein und Schule). Indem die Schüler*innen sich selbst erproben, etwas wagen und neue Grenzen erkunden, erweitern sie ihre Bewegungsmöglichkeiten. Sie lernen sich mit ihren Mitschüler*innen zu verständigen, Regeln einzuhalten und ihre Handlungsfähigkeit zu erweitern.

Aus diesem Grund ist der Sportunterricht kompetenzorientiert und nicht mehr ausschließlich an einzelnen Sportarten, sondern gemäß den Fachanforderungen an sieben übergreifenden Bewegungsfeldern ausgerichtet.

Sich-Fit-Halten:
Beim Kraft- und Ausdauertraining wird die Gesundheit der Schüler*innen aktiv gefördert und vor allem das Bewusstsein für die eigene Gesundheit gestärkt.

Sportspiele
Neben einer allgemeinen Ballschule stehen die Einhaltung von Regeln und die Teamfähigkeit im Vordergrund.

Turnen und Laufen/Springen/Werfen
Bei diesen Bewegungsfeldern werden neben der Ausbildung grundlegender körperlicher Fähigkeiten der individuelle Ehrgeiz und die Selbstbehauptung gestärkt, indem sich die Schüler*innen bei Wettkämpfen (Bundesjugendspiele/Turnwettkämpfe) messen können. Auch kreative Vermittlungsaufgaben wie Akrobatik haben hier einen besonderen Stellenwert.

Schwimmen
Dieses Bewegungsfeld wird bei uns planmäßig in der 6. Klasse und je nach Hallenkapazitäten im E-Jahrgang  umgesetzt, bei dem die Schüler*innen grundlegende Schwimmfähigkeiten und –fertigkeiten entwickeln und verbessern.

Bewegungsgestaltung/Tanz
Hier steht das Rhythmusgefühl im Mittelpunkt. Die Schüler*innen lernen sich zur Musik zu bewegen und bewältigen künstlerische Bewegungsaufgaben, die sie in Choreographien präsentieren.

Raufen/Ringen/Verteidigen

Durch gesetzte und selbst entwickelte Regeln erfahren die Schüler*innen sich und ihr Gegenüber körperlich handelnd in einem gesicherten und geregelten Raum.

Einsatz von Medien

Um den Schüler*innen einen abwechslungsreichen und ansprechenden Unterricht zu bieten, versuchen wir neben verschiedenen Anschauungsmaterialien wie z.B. Bewegungsreihen und bewegten Bildern auch neue Medien funktional in den Sportunterricht zu integrieren. Hier bieten sich nicht nur die Verwendung von Bewegungs-, Tanz- und Fitness Apps, sondern auch Videos zur Bewegungsanalyse an.

Kooperationen

Schulübergreifend:

Wir kooperieren mit der Gemeinschaftsschule Ossenmoorpark zusammen, was uns eine besonders gute Sportausstattung ermöglicht. So stehen uns zwei Dreifeld-Sporthallen und ein Sportplatz mit Naturrasen und Tartanbahn zur Verfügung.

Berührungspunkte zwischen Sportlehrkräften und Schüler*innen ergeben sich bei sportlichen Gemeinschaftsereignissen wie bei Freundschaftsturnieren oder Spendenläufen. Bei den  Fußballmeisterschaften der Lehrer*innen stellen die Sportfachschaften beider Schulen ein gemeinsames Schulteam.

Schule und Verein:

Die Kooperation zwischen Schule und Verein verfolgt das Ziel, Schüler*innen für ein lebenslanges Sporttreiben über den Schulsport hinaus zu motivieren. Es bestehen Kooperationen mit dem Handballverein (HTN), dem Fußballverein (TuRa Harksheide) sowie dem Leichtathletikverein (LG Alsternord). Zudem kooperieren wir in der Vorhabenwoche mit der WingTsun Schule Norderstedt, die für unsere Schüler*innen  des 8. Jahrgangs einen  Schnupperkurs im Bereich Selbstverteidigung anbietet.

Kooperation mit außerschulischen Partnern:

Offene Ganztagsschule (OGS)

Die OGS-Börse ermöglicht uns ein noch größeres Angebot an Sport-AGS wie zum Beispiel  Judo, Volleyball, Ball & Bewegung, Yoga, Tanzen mit/ohne Wii. Diese  vielseitigen  und auch an Trendsportarten orientierten AGs finden nach der Schule in unseren Sportstätten statt.

Sportjugend Schleswig-Holstein

Die Sportfachschaft ermöglicht den Schüler*innen den Besuch des Berufsinformationstags, der speziell das Thema „Sport und Bewegung“ aufgreift. In Form einer offenen Informationsbörse und  kurzen Fachvorträgen erhalten die Schüler*innen einen umfangreichen Einblick in die spannende und attraktive Arbeitswelt rund um den Sport.

Lehrplan Sek. I/II

Die Fachanforderungen sind unter folgendem Link abrufbar:

Fachanforderungen Sport

Das Fach Sport am LMG – Einblicke

Fest verankert sind unsere jährlich stattfindenden Bundesjugendspiele in der Leichtathletik.

Ein weiteres Anliegen der Sportfachschaft ist, den Schüler*innen Möglichkeiten zu bieten, ihre eigenen Leistungen nicht nur schulintern, sondern auch schulextern auf freudvolle und faire Weise zu messen. Daher fördern wir die Teilnahme an außerschulischen Wettkämpfen wie zum Beispiel die Teilnahme an den Kreisbestenkämpfen in der Leichtathletik, Jugend trainiert für Olympia (bisherige Teilnahme im Schwimmen, Handball, Gerätturnen, Fußball, Leichtathletik) oder Stadtläufen.

Nachmittags wird regelmäßig eine Arbeitsgemeinschaft für Mädchenfußball angeboten. Die Teilnehmerinnen bilden das Rückgrat der Teams  bei schulexternen Turnieren.

Eine sportliche Zäsur bietet zum einen das durch die Schülervertretung organisierte Turnier zum Halbjahreswechsel, zum anderen das vielseitige und auch sportlich ausgerichtete Angebot im Rahmen der Projektwoche zum Schuljahresende. Beliebte Projekte sind u.a. Rudern auf der Alster, Cheerleading, Parkour, Basketball, Fußball, Badminton, Fitness oder Tanzen.

Einen Einblick in die Wassersportarten Segeln und Surfen erhalten unsere Schüler*innen während der Klassenfahrt in den 9. Klassen, bei der sie auch die Möglichkeit haben, einen Segel- bzw. Surfschein zu erwerben.